1-jähriger Bub bleibt bei Mutter

Entscheidung

1-jähriger Bub bleibt bei Mutter

Laut Jugendamt habe sich die Mutter  nichts zu Schulden kommen lassen. Sie sei ihren Pflichten als Mutter voll und ganz nachgekommen.

Mitte Oktober brachte die Mutter den Buben zum Arzt, weil er nicht mehr krabbelte. Daraufhin alarmierte der Arzt die Mediziner im SMZ. Die Mutter war bereits zwei Wochen vorher, mit dem wochenlang misshandelten Buben, bei dem Arzt, weil ihr Veränderungen bei dem Jungen aufgefallen waren.

Der unter Verdacht stehende Lebensgefährte der Frau sitzt weiterhin in U-Haft. Er hat die Tat bisweilen bestritten. Doch während den laufenden Ermittlungen, verstrickte er sich zunehmend in Widersprüche. Laut Polizei war der Mann schon früher wegen körperlicher Gewalt angezeigt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden