Fußball-Krimi im Ernst-Happel-Stadion

Last-Minute-Punkt

Fußball-Krimi im Ernst-Happel-Stadion

Spannender geht es wohl kaum als gestern Abend beim EL-Spiel von Österreichs Grün-Weißen gegen Dynamo Kiew. Obwohl es nämlich in der ersten Halbzeit bitter für die Hütteldorfer ausgesehen hat, gab es in einer starken zweiten Hälfte die große Überraschung und den ersten Punkt in der Europa League. Rapid rettete sich vor insgesamt 34.800 Fans mit einem 2:2 gegen Dynamo Kiew. Die Tore kamen von Burgstaller (53.) und das Happy-End in der Minute 94 von Trimmel. Da scheint Trainer Zoki Barisic ja die richtigen Worte in der Halbzeit-Pause in der Kabine gefunden zu haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum