Halbe Tonne Cannabis entdeckt

Kärnten

Halbe Tonne Cannabis entdeckt

Die Kärntner Polizei hat am Nationalfeiertag bei einer Routinekontrolle auf der Karawankenautobahn (A11) in einem italienischen Campingbus 500 Kilogramm Cannabis entdeckt. Das Suchtgift war in 50 Packungen zu je einem Kilogramm in der Dachkonstruktion versteckt. Zwei Italiener (48 und 58 Jahre) wurden festgenommen. Die Italiener waren aus Slowenien eingereist. Wohin sie mit ihrer illegalen Fracht fahren wollten, war vorerst unklar. Die beiden Männer befanden sich am Sonntag noch in Obhut der Polizei und wurden einvernommen.

Die Drogen dürften einen Straßenverkaufswert von geschätzten vier bis fünf Millionen Euro haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum