Ibrahimovic schießt ÖFB-Team k.o.

WM-Qualifikation

Ibrahimovic schießt ÖFB-Team k.o.

Der WM-Traum ist ausgeträumt. Das ÖFB-Nationalteam unterliegt Schweden mit 1:2 um muss die WM 2014 in Brasilien vor dem Fernseher miterleben. Dabei hat es doch gut begonnen. Harnik bringt Österreich nach einem Freistoß mit 1:0 in Führung, das rot-weiß-rote Team dominiert den Favoriten aus Skandinavien klar und hat zur Halbzeit 57 Prozent Ballbesitz.

Der Einbruch erfolgt nach der Halbzeit. Nach einer Unkonzentriertheit in der Abwehr kassiert die Koller-Elf das 1:1, danach übernimmt Schweden die Kontrolle und kommt in der 86. Minute durch Zlatan Ibrahimovic zum 2:1-Sieg. Marko Arnautovic sieht in der 90. Minute unnötig und etwas hart die rote Karte.

Damit hat das Spiel gegen die Färöer am Dienstag nur noch Testspiel-Charakter. Es könnte für Marcel Koller auch das letzte Match als österreichischer Teamchef sein. Der Schweizer steht beim deutschen Bundesligist Nürnberg auf der Wunschliste.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum