Video zum Thema Baumgartner lobt Identitären-Chef
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Wieder Eklat

All-Felix: Der tiefe Fall des Sportstars

All-Springer Felix Baumgartner setzt sich in die Nesseln. Er lobt Martin Sellner, Chef der rechtsextremen „Identitären“-Bewegung, für seinen Talk-Auftritt bei ServusTV. Er sei ein „intelligenter Gesprächspartner, der durch Eloquenz, Höflichkeit und gute Argumente besticht – vom Rechtsradikalen KEINE Spur!“, schrieb Baumgartner auf Facebook.

Neonazi
Sellner (27) gehörte einst dem „näheren Umfeld“ des verurteilten Neonazis Gottfried Küssel an. ServusTV hatte Sellner zu einer Diskussion über eine Studie zu jungen Muslimen eingeladen.

Hitler-Vergleich
Gegen EAV-Mastermind Thomas Spitzer teilt er hingegen aus. „Die EAV unter aller Sau!“, schrieb Baumgartner, nachdem Spitzer den Sänger Andreas Gabalier im ÖSTERREICH-Interview mit Hitler verglich.

Baumgartners Entgleisungen

  • September 2010: Baumgartner schlägt einen Lastwagenfahrer und wird zu einer Geldstrafe von 1.500 Euro verurteilt.
  • Oktober 2012: In einem Interview sagt er: „Wir würden eine gemäßigte Diktatur brauchen.“
  • Juli 2014: Er verletzt mit einem Hubschrauber den Luftraum des Münchner Flughafens und liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizeihubschrauber.
  • August 2015: Auf einem Foto „missbraucht“ er seine Freundin als Tisch für seine Jause.
  • Jänner 2016: Er nennt Österreichs Regierung „Idioten“, weil sie Flüchtlinge ins Land lässt.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden