Arbeitslosigkeit in Österreich steigt

AMS

Arbeitslosigkeit in Österreich steigt

Die Arbeitslosigkeit in Österreich erreicht im Dezember ihren Höhepunkt. 9,5% der Österreicher sind ohne Beschäftigung, das ist fast jeder Zehnte. Konkret bedeutet das, fast 430 000 haben keinen Job. Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Anzahl der Arbeitslosen damit um 11,1 % gestiegen.

Zu den meist Betroffenen zählen die Älteren. Bei den über 50 jährigen steigt die Arbeitslosigkeit um 23 Prozent.

Auch die Arbeitslosenrate des gesamten vergangenen Jahres ist rekordverdächtig: Sie erreichte den höchsten Stand seit 60 Jahren. Nur einmal in der Geschichte der Zweiten Republik, 1953, war der Anteil der Jobsuchenden größer.

Doch gleichzeitig mit der stetig steigenden Arbeitslosigkeit arbeiten auch mehr Menschen in Österreich als je zuvor. Es werden ständig neue Jobs geschaffen, aber nicht genug um den Bedarf zu decken.

Sozialminister Hundstorfer beruft sich darauf, dass Österreich nach wie vor die niedrigste Arbeitslosenrate der EU hat. Experten erwarten für 2014 allerdings einen weiteren Anstieg der Arbeitslosigkeit.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden