Jeden Tag 157 Verletzte bei Schiunfällen

Erschreckende Zwischenbilanz

Jeden Tag 157 Verletzte bei Schiunfällen

Die Krankenhausbetriebe laufen derzeit auf Hochtouren. Seit November gibt es bereits 9 Todesopfer und jeden Tag kommen mehr Menschen mit Brüchen, Zerrungen und Bänderrissen in die Spitäler. Täglich verletzen sich rund 160 Schifahrer auf der Piste.

Auch die Promis sind nicht gefeit vor Stürzen auf der Piste: Jüngstes Opfer ist Ex- Finanzministerin Maria Fekter. Sie hat sich am Neujahrstag das Schlüsselbein gebrochen.

Der Hauptgrund für die zahlreichen Verletzungen sind die frühlingshaften Temperaturen. Aufgrund des warmen Wetters gibt es mehr Kunstschnee. Dieser macht die Pisten härter.

Weitere Gründe für Unfälle sind Selbstüberschätzung, sportliche Ungeübtheit und das Befahren ungesicherter Pisten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden