Rapid enttäuscht gegen Wiener Neustadt

Bundesliga

Rapid enttäuscht gegen Wiener Neustadt

Zum Abschluss der 11. Fußball-Bundesliga-Runde spielte Sonntagabend Rapid gegen Wiener Neustadt vor 3.800 Gästen im Stadion Wiener Neustadt. Nur drei Tage nach dem grandiosen 2:2 gegen Dynamo Kiew in der Europa League hatten sich die Grün-Weißen wohl mehr vom Spiel erhofft, vergaben allerdings einige gute Chancen und bleiben damit nur Tabellenvierter. Die siebent-platzierten Niederösterreicher hingegen vergrößerten den Vorsprung auf Schlusslicht Admira wieder auf vier Punkte.

Den im Vergleich zum Kiew-Match an fünf Positionen veränderten Rapidlern hingegen fehlen nun schon neun Zähler auf Spitzenreiter Red Bull Salzburg, was an der schlechten Chancenauswertung, aber auch an einem enttäuschenden spielerischen Auftritt vor allem in der ersten Hälfte lag. In der 61. Minute kamen die Wiener Neustädter zu ihrer mit Abstand besten Gelegenheit. Nach einem schweren Patzer von Pichler zog Mimm allein aufs Rapid-Tor, beförderte den Ball allerdings über die Latte.

Jetzt kommt erstmal die Bundesliga-Pause, wo sich Rapid erholen und Kräfte sammeln kann, um nach der Pause in der Tabelle weiter nach oben zu klettern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden