Taboga wieder auf freiem Fuß.

Fußball-Wettskandal

Taboga wieder auf freiem Fuß.

Um seine Schulden zu tilgen soll der Ex-Grödig-Spieler unter anderem Spiele manipuliert und sich an der Teamkasse bedient haben. Für seine Freilassung muss er nun einige Auflagen erfüllen. So muss der Ex-Kicker einen festen Wohnsitz vorweisen, sich von Wettcafés und Fußballplätzen fernhalten und sich ernsthaft um einen neuen Job bemühen. Nachdem die illegalen Machenschaften Tabogas an die Öffentlichkeit kamen, wurde sein Arbeitsvertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Gegen den 31-jährigen wird auch weiterhin wegen Spielmanipulation und Betrug ermittelt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden