Westbahnstrecke betroffen

Kupferdiebe

Westbahnstrecke betroffen

Diebe haben auf einer Strecke von 250 Metern die kupfernen Erdungskabel herausgeschnitten. ÖBB-Mitarbeiter haben den Diebstahl entdeckt und aus Sicherheitsgründen wurde musste desshalb der Strom abgeschallten werden. Tausende Fahrgäste haben auf Postbusse ausweichen müssen. Die Auswirkungen waren enorm: 50 Züge waren betroffen. Wie hoch der Schaden ist, weiß man noch nicht. Laut ÖBB-Sprecher Michael Braun haben Kupferdiebstähle im Jahr 2013, Schaden im Wert von 2 Millionen Euro verursacht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden