17-Jähriger tötet Bekannten

8 Jahre Haft wegen Mordes

17-Jähriger tötet Bekannten

8 Jahre Haft wegen Mordes und darüber hinaus die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Das Urteil fiel milde aus, da sich der Junge geständig zeigte und „extrem mindergünstigen Erziehungsverhältnisse“ vorlagen. In der Justizanstalt Gerasdorf wird er seine Straf absitzen, die gerichtlich angeordnete therapeutische Behandlung fortsetzen und auch eine Lehre als Tischler beginnen.

Am 9. Mai 2013 soll der Jugendliche, nach einem eskalierten Streit, einen 35-jährigen Bekannten in dessen Wohnung in Ottakring erschlagen haben. Ein Gerichtsmediziner legte dar, dass das Opfer an mindestens 50 Stichen von zwei Scheren, rund 20 Stichen mit einem Skistock und zirka zehn Schlägen mit einem stumpfen Gegenstand gestorben war.

Die bei der Tat anwesende, aber psychisch kranke Frau wurde als unzurechnungsfähig erklärt. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum