3 Frauen als Sklavinnen gehalten

Fall London

3 Frauen als Sklavinnen gehalten

Unvorstellbare Qualen und völlige Traumatisierung: Die drei Frauen aus Malaysien, Großbritannien und Irland, die in einem Haus in London jahrzehntelang als Sklavinnen gehalten worden waren, wurden endlich aus den Fängen ihrer Peiniger befreit. Gelungen war die Befreiungsaktion durch die Hilfsorganisation "Feeedom Charity", die durch Hilfsanrufe einer der gefangenen Frauen in die Wege eingeleitet wurde. Von sexuellem Missbrauch war vorerst nicht die Rede gewesen. Beinahe unvorstellbar, aber von den Nachbarn hatte angeblich niemand etwas von der Horrortat geahnt. Die zwei vermeibntlichen Täter wurden bereits von der Polizei festgenommen. Der Fall erinnert an das traurige Schicksal von Natascha Kampusch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum