Lindner raus – Weigersdorfer rein

Stronach

Lindner raus – Weigersdorfer rein

Die ehemalige ORF-Chefin, Monika Lindner legt mit sofortiger Wirkung ihr Nationalratsmandat zurück. In einem persönlichen Gespräch mit Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, sei diese vorab darüber in Kenntnis gesetzt worden.

Ihre Entscheidung begründet Lindner am Mittwoch mit folgender Aussage: "Humanitäre und soziale Anliegen stehen seit vielen Jahren im Zentrum meines beruflichen und privaten Engagements. Ein effizienter Einsatz für eben diese Themen im Parlament ist aufgrund der gezielten, gegen mich geführten Kampagne nicht mehr möglich."

Heftige Kritik von mehreren Seiten zog sich Monika Lindner zu, als sie sich vor der Wahl aus Frank Stronachs Partei zurückzog, aber dies erst nach der Abgabe der Wahlvorschläge bekannt gab. Dass sie anschließend dennoch das Mandat annahm und in den Nationalrat als „freie Abgeordnete“ einzog, schlug dem Fass den Boden aus.

Mit der Rückzugsentscheidung von Monika Lindner, ist nun der Weg frei für die ehemalige Miss World, Ulla Weigerstorfer. Sie rückt für das Team Stronach in den Nationalrat nach.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum