Ried unterbricht Siegesserie von Rapid

Bundesliga

Ried unterbricht Siegesserie von Rapid

Gestern Abend, in der Keine-Sorgen-Arena von SV Josko Ried, werden die Grünen mit der ersten Niederlage seit 28. September 2013 konfrontiert. Nach elf Siegen in Serie, ist die Jagd auf den Tabellenführer erstmals nicht geglückt und der Vorsprung von Red Bull Salzburg auf zehn Punkte angestiegen.

Rapid-Coach Zoran Barisic hatte zwar bereits vor dem Spiel angekündigt, dass er den  einen oder anderen Spieler eine Pause gönnen wird. Aber auch die Rieder mussten auf Grund von Verletzungen Änderungen in der Aufstellung vornehmen. Erschwerend hinzu kamen fast arktischen Wetterverhältnisse, mit eisigem Wind und 2 Grad Celsius. Dank neuer Rasenheizung der Rieder konnte aber trotzdem auf sattem grünem Rasen gespielt werden.

In der  39 Minute sorgte Robert Zulj dann für den ersten Treffer. Nach einem Stanglpass von Oliver Kragl befördert der U-21-Teamspielerden Ball ins linke Kreuzeck. Andreas Schicker macht es ihm nach und erzielte in der 75 Minute das 2:0 und somit seinen allerersten Treffer seit  145. Bundesliga-Spielen.

Trainer Michael Angerschmid ist zufrieden, auch ohne René Gartler und Clemens Walch ließen sich die Rieder von Rapid Wien nicht einschüchtern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum