Austria-Blamage gegen zehn Kalsdorfer

ÖFB-Samsung-Cup

Austria-Blamage gegen zehn Kalsdorfer

Die Regionalliga bleibt ein guter Boden für Cup-Sensationen. Nach dem sensationellen Cup-Sieg vom FC Pasching im letzten Jahr, sorgte gestern der SC Kalsdorf mit einem 2:1-Sieg gegen Austria Wien für Überraschung. Die von Beginn an frech spielenden Kalsdorfer gingen vor über 2000 Zusehern früh durch Lukas Stadler in Führung (9.). Nur 15 Minuten später hatte Gerald Säumel die Riesenchance auf das 2:0, die aber unverwertet blieb. Von den Favoritnern war bis zur Pause fast gar nichts zu sehen.
 
Doch nach dem Wiederanpfiff legte die Austria gleich voll los und glich in der 51. Minute durch Tomas Jun aus. Dieser hatte dann wenig später die Chance zur Führung, doch sein Kopfball landete nur an der Latte. Nach dem Ausschluss des Kalsdorfer Thomas Miedl schien die Führung der Austria nur noch eine Frage der Zeit, doch der Regionalligist hielt kräftig dagegen. Auch die Einwechslung von Goalgetter Philipp Hosiner brachte keine Besserungen, dafür erzielte dann aber Kalsdorf Kapitän Rafael Dorn in der Nachspielzeit den Siegestreffer für die Underdogs aus der Steiermark.
 
Auch Wacker Innsbruck musste sich gestern vorzeitig aus dem Cup verabschieden. Wieder einmal war es Titelverteidiger und Drittligist Pasching, das einen Bundesligaklub zu Fall brachte.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum